Freitag, 7. August 2009

Küche


Gestern und heute ist unsere Küche aufgebaut worden. Leider mit mäßigem Erfolg. Gestern morgen hieß es auf einmal, dass im LKW vier Granitplatten sind. VIER?? Laut unserer Planung, Kaufvertrag oder Auftragsbestätigung hätten es nur drei sein sollen. Also mit den Monteuren und einem Verkäufer vom Küchenlieferanten gesprochen und von beiden natürlich verschiedene, uns nicht einleuchtende Antworten bekommen: zum einen zu schwierig zu fertigen (mit CNC sollte unserer Meinung nach jede Außenkontur zu fräsen sein), zum anderen mit ca. 170kg angeblich zu schwer (naja, unsere Rechnung hat gerade mal 110kg ergeben, dieses Gewicht wurde auch vom Granitlieferanten bestätigt). Im Kaufvertrag und allen weiteren Dokumenten war aber natürlich auf der letzten Seite vermerkt, dass der Granitlieferant die Maße, die in der Bestellung angegeben sind, unter technischen Gesichtspunkten noch anpassen kann, deshalb vier statt drei.
Vom Granitlieferanten haben wir dann schließlich aber die richtige Begründung erhalten: sie fertigen Arbeitsplatten mit Ausschnitten für Spüle oder Herd (diese sind bei Küchenarbeitsplatten nicht so selten) nur bis 2,40m. Unsere Platte wäre 2,65m gewesen :-( Also müssen wir das jetzt so akzeptieren. Schade ist nur, dass uns damals immer was von 3m erzählt worden ist und das Maß 2,4m bis heute scheinbar bei den Verkäufern immer noch nicht bekannt war. Wir haben daraufhin mal angeregt, dass man im Kaufvertrag im Abschnitt zu den Natursteinplatten auch dieses begrenzende Längenmaß angeben könnte, um zukünftigen Kunden dieses Ärgernis zu ersparen.
Gestern über Tag sind uns dann auch noch Maßungenauigkeiten der Granitplatten aufgefallen. Die linke Seite steht irgendwie in den Raum, so dass zwischen Platte und Wand ein Spalt ist, und ein Ausschnitt in der Fensterleibung passte nicht (an der linken Fensterleibung haben die Monteure mit der Flex noch was weg geschnitten und auf der rechten war nun ein Spalt von 6mm). Dadurch passen natürlich auch die Fugen der Platten nicht mehr so richtig zu den Fugen der Schränke und die Glasplatte über der Kochstelle ist nun auch zu "kurz". Also haben wir wieder Kontakt zum Küchenlieferanten aufgenommen und um einen Vorort-Termin gebeten. Dieser hat dann auch heute mittag stattgefunden. Wir haben ganz klar gesagt, dass wir die Platten so nicht akzeptieren werden. Daraufhin meinte der Vertreter, der auch vor gut zwei Monaten unsere Wandkontur mit einem Laser aufgenommen hat, dass es schwierig sein wird neue zu bekommen. Im nächsten Satz meinte er aber weiter, dass sie seit ca. drei Monaten Probleme mit dem Laser hätten, der zum Teil falsche Maße ausgibt!?! Was sollen wir da noch sagen?!? Außer dass wir die Granitplatten nach dieser Aussage noch viel weniger akzeptieren werden. Er fing dann noch an, dass das aber so viel Arbeit wäre, blablabla... Was soll das, die Küche steht die nächsten 20 Jahre, da ist mir ein Tag Arbeit seitens Küchenlieferant ziemlich egal! Leider müssen wir auf weitere Infos bis nächsten Mittwoch warten, weil der Vorgesetzte im Urlaub ist. Natürlich haben wir noch Geld einbehalten, so dass der Küchenlieferant auch daran interessiert sein sollte, die Probleme bzw. Granitplatten zu beseitigen.
Wenn wir nun von diesem Problem absehen, ist die Küche eigentlich ganz schön. Achja, der Griff an dem Glasoberschrank ist noch zu schmal. Eigentlich war uns versprochen worden, dass man ganz einfach auch einen langen dran machen kann. Ist jetzt scheinbar doch nicht so einfach. Das werden wir in den nächsten Tagen/Wochen dann auch noch klären dürfen.
Bei der Einfahrt sieht es aber ganz gut aus. Das Pflaster ist soweit gelegt. Es müssen nur noch die Bereiche um den Kanaldekel und der schmale Streifen zur Straße mit kleineren Granitsteinen hin gemacht werden. Anschließend noch abrütteln und fertig.

Kommentare:

  1. Hi Ihr zwei,
    habt Ihr an den Fensterlaibungen keine Glasrückwand? Finde den Teil mind. genauso spritzgefährdet.
    David

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    nein an den Fensterleibungen haben wir keine. Wir haben uns beim Kauf der Küche dagegen entschieden. Im Moment würden wir aber bezweifeln, dass die Platten überhaupt sinnvoll da rein passen. Wir hatten ja schon Probleme mit den zu breiten Rigipsplatten in den Fensterleibungen. Wenn die irgendwann mal dreckig sind, müssen wir halt mal drüber streichen :-)

    AntwortenLöschen
  3. was ist das für ein ausziehbares "Gerät" vor der Spüle

    AntwortenLöschen