Mittwoch, 22. April 2009

Verfüllarbeiten - Tag 3


Heute morgen haben wir als erstes den Sickerschacht an die Dränung angeschlossen. Danach wurde der Schmutzwasseranschluss gelegt. Nachdem auf Höhe des Wasseranschlusses verdichtet war konnte das Wasser umgeschlossen werden und in die Hauswand eingeführt werden. Leider wollte dies nicht wie zunächst vereinbart unser zuständiger Wasserwart machen sondern wir mussten über Kontakte unserer Helfer einen geeigneten Mann dazu finden. Zum Glück darf derjenige bei dem wir morgens noch Bögen und Rohrabzweige geholt hatten auch Wasseranschlüsse machen. Er war so freundlich kurz nach Mittag unseren Wasserschlauch bis ins Haus zu verlängern und auf Dichtigkeit zu prüfen. Ich habe dann die Dichtmanschetten in der Wanddurchführung angezogen und das Verfüllen konnte weitergehen. Wir haben dann noch die letzten Sickersteine gesetzt und noch einige m² Vlies verlegt und die Baugrube zunehmend gefüllt. Parallel zum Verfüllen wurde schon mit der Verlegung der Regenwasserrohre begonnen. Morgen geht es dann weiter mit Rohre verlegen und Verdichten, dann muss noch im Bereich Garage aufgefüllt werden und die Streifenfundamente gezogen werden
Es hat sich außerdem zwischendurch unser Kellerbau-Bauleiter gemeldet und mit uns am Freitag einen Termin wegen der Treppe vereinbart. Unser Tiefbauer soll dann am Montag, wenn der Trupp für die Garagenfundamente kommt die Treppe rausheben, so dass die im Plan dargestellte Stufe zwischen Treppen- und Hausbodenplatte hergestellt werden können. Wir sind schon gespannt wie das dann umgesetzt wird. Jedenfalls gibt es scheinbar eine kurzfristige Lösung vor Hausmontage wie von uns gewünscht. Ist irgendwie einfacher die Treppe ohne Hausüberstand rauszuheben. Sollte auch nur eine Kleinigkeit nicht passen werde ich noch Anfang nächster Woche ein Gutachten dazu erstellen lassen.
Aber wir sind weiter zuversichtlich...solange einem Mängel rechtzeitig auffallen geht's ja noch.

Kommentare:

  1. was sind das wir Kunststoff rohre/schächte die auf Bild 13 zusehen sind?

    AntwortenLöschen
  2. ach übrigens habt ihr einen sehr guten und informativen Blog! Weiter so ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. ...das sind unsere Spülschächte für die Dränung. so kann man später ohne die ganze Baugrube öffnen zu müssen die evtl. verschlammten Leitungen spülen. Fehlen aber jetzt noch weitere Verlängerungen, die ich nach Lieferung am Dienstag noch eingraben werde (letzte 50cm). Wir haben bei den Schächten in der letzten Lage erstmal überdeckt ohne zu verdichten.

    AntwortenLöschen