Freitag, 24. April 2009

Verfüllarbeiten - Tag 5


Heute morgen sind wir auf die Baustelle gefahren und haben erstmal auf die Anlieferung unserer Beton-Zisterne gewartet. Diese sollte zwischen 8:30 und 9:00Uhr kommen. Gegen 8:00Uh kamen dann aber als erstes die Monteure, die unsere Nebeneingangstür im Keller montieren wollten. Diese haben sich erstmal gewundert, dass noch kein Haus auf dem Keller steht ;-) Die Nebeneingangstür ist aber so früh schon notwendig, damit Eon einen Stromanschluss ins Haus legt, was von Fingerhaus vor der Hausmontage gewünscht wird.
Um kurz nach halb neun kam dann auch der LKW mit unserer riesigen Zisterne. Diese hat ein Gesamtvolumen von 10m³, wobei nur 6m³ nutzbar ist (http://regenwasser-zisternen.de/hp476/Regenwasserrueckhaltung.htm). Die restlichen 4m³ dienen bei starken Regenschauern dazu, überschüssiges Wasser langsamer an die Versickerung abzugeben (verbaut sind Komponenten der Firma 3P - http://www.3ptechnik.de/de/home.html). Der Anhänger mit der Zisterne wurde dann in unserer Einfahrt und dem Bereich unserer zukünftigen Garage geparkt und der LKW mit dem Kran konnte von dem zum Glück unbebauten Nachbargrundstück diese in die Grube heben. Hat glücklicherweise auch problemlos funktioniert.
Bis Mittag haben wir dann den Raum um die Zisterne verfüllt und den Anschluss an unsere Regenrohre erstellt. Danach kam dann genau passend unser Bauleiter von Partnerbau, um sich den Mangel bei der Kellertreppe anzuschauen. Dies wurde dann auch seitens Partnerbau eindeutig als Baumangel akzepiert, der am Montag von dem entsprechenden Polier beseitigt werden soll. Diese sind sowieso bei uns, um die Streifenfundamente für die Garage zu betonieren. Zuerst muss die Kellertreppe wieder rausgehoben, dann soll der zuviel eingebrachte Beton raus gestemmt und anschließend mit einer Nivellierschlämme eine ebene Fläche erstellt werden. Hoffentlich zerstören die dabei nicht unsere Nebeneingangstür...
Nach Mittag haben wir dann noch die Gräben für die Garagenfundamente ausgehoben. Die Position haben wir durch Spannen von Schnüren bestimmt und unser Tiefbauer konnte dann mit seinem Greifer problemlos entlang dieser Schnüre die Gräben ausheben. Im Bereich der Arbeitsraumüberbrückungen (runde Säulen auf früheren Bildern) und der Regenrohre haben wir dann noch von Hand nachgebessert. Da die Regenrohre durch die Streifenfundamente führen, haben wir noch einen Holzkasten darum gepackt. So sollte hoffentlich nichts passieren.
Außerdem haben wir heute gegen 14:20Uhr bei Fingerhaus angerufen, um zu erfragen, wann denn nun genau unser Haus gestellt werden soll. Dies sollte nämlich laut unserer Betreuerin heute bekannt gegeben werden. Leider wurde mir von einer freundlichen Dame bei Fingerhaus mitgeteilt, dass zu dieser Uhrzeit keiner mehr anwesend sei, der mir diese Info geben könnte. Bei Fingerhaus wird Freitags nämlich schon um 13:30Uhr Feierabend gemacht! Naja, also Montag sofort wieder anrufen, damit wir uns dann endgültig um entsprechenden Urlaub kümmern können.

Kommentare:

  1. was ein Ungetüm an Beton Zisterne. Was hat das Monster gekostet wenn ich mal Fragen darf!?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    die Zisterne ist von Fuchs-Beton (http://regenwasser-zisternen.de/hp476/Regenwasserrueckhaltung.htm) und kostet und 2830 EUR inkl. MwSt und Lieferung. Die Qualität ist super. Verbaut sind Filter und Retentionsdrossel der Marke 3P (http://www.3ptechnik.de/de/home.html), also kein Billigschrott. Wir können die Firma Fuchs-Beton nur empfehlen, da sehr zuverlässig, flexibel und freundlich. Es war noch einen Tag vor der geplanten Lieferung möglich den Termin zu verschieben und auf Versetzen der Zisterne durch den Lieferanten zu switchen. Super!

    AntwortenLöschen
  3. Dirk ist neidisch wegen der Zisterne, er hätte auch gerne eine gehabt ;)

    AntwortenLöschen