Freitag, 6. März 2009

Vergabe Tiefbau- und Entwässerungsarbeiten, neue Termine Partnerbau

Partnerbau hatte fünf Unternehmen für die Tiefbauarbeiten angeschrieben. Davon hat einer abgesagt, zwei haben termingerecht geatwortet und einen hatten wir selber angefragt. Es stellte sich dann schon beim ersten Überfliegen der Unterlagen heraus, dass der von uns favorisierte Unternehmer aus dem Nachbarort der Günstigste ist und auch persönlich einen guten Eindruck macht. Ich habe vorab schon mehrfach mit ihm telefoniert und den Auftrag bei entsprechendem Preis versprochen. Na ja, jetzt passt alles und ich habe nach einem Telefonat mit Partnerbau heute abend noch zugesagt und die Terminplanung abgesprochen.
Herr K. von der Firma Partnerbau möchte scheinbar die Vorort-Termine mit einem Bauvorhaben von Fingerhaus bei uns in der Nähe abstimmen. Nach momentaner Planung findet der Termin II mit Tiefbauer, ggf. Versorger (Herr K. meinte, dass bei Kernbohrung für den Mehrspartenanschluss durch die Versorger eigentlich keiner dabei sein müsse) und uns am 13.03. statt. Unser Tiefbauer hat sich dann auch direkt den Termin vermerkt. Die Ausschachtung (vorher Grobabsteckung durch Vermesser) startet dann zu Beginn der KW14, so dass Ende dieser Woche die Sohle und das Schnurgerüst abgenommen werden können (Termin III). In der KW15 soll dann tatsächlich mit der Kellermontage begonnen werden. Dann müssen wir morgens an der Baustelle erscheinen um noch feierlich den Rückstauautomat zu überreichen.
Jetzt müssen wir nur noch das Bauwasser organisieren und dem Vermesser Bescheid geben (es liegen zwei Angebote vor).
Mit einem Kollegen werden wir dann im Laufe der nächsten Wochen noch die restlichen Bäume auf dem Grundstück in einer Motorsägen-Session plattmachen (Danke schon mal an Detlef) und auch mal das Baustellenschild aufstellen. Außerdem werden wir noch die Anträge für Kanal- und Wasseranschluss an die Behörde schicken (ist mündlich schon abgestimmt).

1 Kommentar: